11 Jan Mines, Metals and Markets Kommentar Ringler Research

1: Themenübersicht

2: Allgemeine Einschätzung / Marktkommentar Ringler Research:

3: Marktübersicht diverser Anlageklassen / Charttechnischer Ausblick

4: Performance Chart diverser Rohstoffe

5: Verhältnis (Ratio)von Goldaktien (Market Vectors Gold Miners ETF) gegenüber Gold

6: Verhältnis (Ratio) von Goldaktien (Market Vectors Gold Miners ETF) gegenüber US Aktien (S&P 500)

7: Thema der Woche: Ein charttechnischer Blick auf eine antizyklische Anlageklasse > dem Uransektor

8: Wichtige Hinweise, Impressum, Disclaimer

2. Allgemeine Einschätzung / Marktkommentar Ringler Research:

Wir freuen uns Ihnen heute die erste Ausgabe unseres Newsletters präsentieren zu können. Der Newsletter wird kostenfrei in unregelmäßigen Abständen an interessierte Kapitalmarktteilnehmer zur Verfügung gestellt und soll einen schnellen und kompakten Überblick zu diversen Märkten und Rohstoffsektoren vermitteln. Wir verzichten bewusst auf viel Text, sondern vermitteln Ihnen unsere unverbindlichen Einschätzungen zu pro- und antizyklischen Anlagethemen anhand von Charts und Kurzkommentaren.

Ausblick 2017:

Wir erwarten wie auch im Vorjahr diverse Unsicherheitsfaktoren, die diverse Anlageklassen stark beeinflussen sollten. Da ist zum einen die weltweit, auch durch diverse Basiseffekte, steigenden Inflationszahlen zu nennen. Dies sollte z.B. in USA dazu führen, dass die Notenbank öfter und stärker an der Zinsschraube drehen müsste, als es die schwache Wirtschaft zulassen würde. Die Weltverschuldung ist gemäß des Institutes of International Finance (IIF) per Ende des 3.Q.2016 auf eine unvorstellbar hohe Zahl von 217 Billionen USD exponentiell angewachsen, was ca. 325% des Welt-Bruttosozialproduktes entspricht. Daher sollte die Gefahr steigender Zinsen, auch für die Emerging Markets, nicht unterschätzt werden. Wir sind gespannt, ob der neue US-Präsident wirklich ein gigantisches Infrastruktur- und Wirtschaftsförderprogramm über 1 Billion USD kombiniert mit deutlichen Steuersenkungen umsetzen wird. Falls ja, werden niedrigere Steuereinnahmen zu höheren Haushaltsdefiziten und einer höheren Gesamtverschuldung in den kommenden Jahren führen. Wir gehen daher davon aus, dass der USD im Jahresverlauf schwächer tendieren sollte und warten auf charttechnische Umkehr -Topformationen. Werte unterhalb 100 sind für uns die ersten Anzeichen, dass der Aufwärtstrend gebrochen ist. Kurzfristig sind jedoch weiter steigende Werte bis in die Region 104,50 und 106,50 möglich.

Uns gefallen im Rohstoffsektor fundamental Kupfer, Zink und auf Sicht der nächsten Jahre vor allem Uran. Zu dem letztgenannten Rohstoff werden wir in den nächsten Monaten umfangreiche Hintergrundinformationen geben und Titel nennen, mit dem man vom kommenden Uran-Bullenmarkt profitieren kann. Für die Edelmetalle Gold Silber sind wir mittel- bis langfristig sehr bullisch. Kurzfristig warten wir jedoch ab, ob die charttechnischen Widerstandsmarken im Bereich der 1.200 / 1.250 USD überschritten werden können. Erst dann sind die alten Jahreshöchststände des Jahres 2016 (1.387 USD) sowie 1.500 USD im Jahresverlauf möglich. Sollten jedoch Gold die Unterstützungsregion von 1.123 / 1.130 USD nach unten gebrochen werden, erwarten wir eine dynamische Abwärtsbewegung Richtung 1.080 bzw. 1.046 USD.
3: Marktübersicht diverser Anlageklassen / Charttechnischer Ausblick

4: Performance Chart diverser Rohstoffe
Gold und Silber haben, trotz der starken Korrekturen seit den 2011er Highs, im 10 Jahres-Vergleich andere Rohstoffe wie z.B. Öl, Kupfer oder auch den Thomson Reuters/Jefferies CRB Index (19 verschiedene Rohstoffe) klar outperformed

5: Verhältnis (Ratio)von Goldaktien (Market Vectors Gold Miners ETF) gegenüber Gold

Goldminenaktien (GDX ETF) haben den seit 2011 bestehenden relativen Abwärtstrend gegenüber Gold (Ratio) im ersten Quartal 2016 verlassen und befinden sich in einem neuen Aufwärtstrend

6: Verhältnis (Ratio) von Goldaktien (Market Vectors Gold Miners ETF) gegenüber US Aktien (S&P 500)

Die relative Underperformance zwischen den Goldminenaktien (GDX ETF) und des S&P 500 ist immer noch signifikant – wir erwarten das sich die Schere in den nächsten Jahren schließen wird.

7: Thema der Woche: Ein charttechnischer Blick auf eine antizyklische Anlageklasse > dem Uransektor
Investoren, die sich für unterbewerte, antizyklische Anlagethemen interessieren, können sich den Uransektor anschauen – die Chancen stehen gut, dass der mehrjährige Abwärtstrend gebrochen wurde!

8. Wichtige Hinweise, Haftungsausschluss und sonstige Informationen:
Dieser Newsletter (nachfolgend „das Dokument“) wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Es dient ausschließlich der Information von Personen mit Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. Weder das Dokument noch eine Kopie davon darf in Nationen, in denen lokale Gesetze verletzt würden (beispielsweise den Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, England, Australien, Kanada und deren Territorien) zugänglich gemacht, übertragen oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen an Personen mit Wohnsitz in anderen Ländern als Deutschland, der Schweiz und Österreich kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der kanadischen Wertpapiergesetze, der US-amerikanischen oder der Gesetze eines anderen Landes darstellen. Gegenstand dieses Newsletters können Aktien von Unternehmens sein, die in einem risikoreichen Markt tätig sind. Kapitalanlagen jeglicher Art, insbesondere solche in Aktien von Unternehmen, die in risikoreichen Märkten tätig sind, wie z. B. Bergbauunternehmen, sind mit teils erheblichen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Gegenstand dieses Newsletters können Aktien oder Finanzprodukte sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Gegenstand dieses Newsletters / Dokuments können Aktien, Finanzprodukte, Indices und Rohstoffe sein, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sogenannten Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der Australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns besprochenen Aktien und Finanzinstrumente werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber. Alle Informationen dieses Newsletters / Dokument stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Erwerb von Anlageinstrumenten oder Rohstoffen oder zum Tätigen sonstiger Transaktionen dar. Es handelt sich dabei auch nicht um eine Empfehlung im Rahmen einer Anlageberatung. Alle Prognosen oder Meinungsäußerungen spiegeln die eigene, subjektive und aktuelle Meinung des Herausgebers wider und dienen nur der Orientierung und zu Informationszwecken. Dieser Newsletter / Dokument berücksichtigt nicht spezielle Anlageziele, die finanzielle Situation oder besondere Bedürfnisse einzelner Nutzer. Die in diesem Newsletter / Dokument dargestellten Wertpapiere, Finanzinstrumente, Indices und Rohstoffe sind daher möglicherweise nicht für jeden Nutzer als Anlageinstrument geeignet. Dieses Dokument enthält lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Dokuments. Eine Einschätzung zu allen Unternehmen, Finanzinstrumenten und Rohstoffen, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Für die Richtigkeit der im Newsletter / Dokument dargestellten Charts, Kursen, Daten und Informationen zu den Rohstoff-, Devisen-, Zins- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung des Newsletters / Dokuments übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in dem Newsletter / Dokument enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Ringler Consulting and Research GmbH bzw. den Autor, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Ringler Consulting and Research GmbH vor. Insbesondere übernimmt Ringler Consulting and Research GmbH keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihr enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Weder durch das Herunterladen des Dokuments noch durch die in dem Dokument enthaltenen Informationen kommt ein Anlagevermittlungs- bzw. Anlageberatungsvertrag mit Ringler Consulting and Research GmbH zustande. Weder Ringler Consulting and Research GmbH noch der Autor sind registrierte Finanz – oder Anlageberater. Jegliche Anlageentscheidung sollte daher nach einer vorangehenden Beratung durch einen professionellen Anlageberater sowie eigene Recherchen z.B. der veröffentlichten Informationen von besprochenen Firmen erfolgen. Alle in diesem Newsletter / Dokument geäußerten Aussagen, sollten als zukunftsorientierte Aussagen verstanden werden, die mit erheblichen Risiken verbunden sind und sich nicht bewahrheiten könnten. Aus einer positiven Wertentwicklung eines Finanzprodukts in der Vergangenheit kann keinesfalls auf zukünftige Wertentwicklung geschlossen werden. Dieses Dokument ist einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der Ringler Consulting and Research GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Mikroverfilmung, Übersetzungen und die Einspeicherungen, Verbreitung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr.596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung – (Stand 09.01.2017)
Ringler Consulting and Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Ringler-Researchberichten veröffentlichte Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Broker oder Investoren. Ringler Consulting and Research GmbH können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen.

Ringler Consulting and Research GmbH, der Autor oder Firmenangestellte halten eine Netto-Longpositionen (in Form von Aktien oder derivative Produkte wie bsp. CFD’s, Optionen) der in diesem Newsletter / Dokument genannten Aktien, Finanzinstrumenten oder Rohstoffen: Global X Uranium ETF, Gold, Silber.

Ringler Consulting and Research GmbH hat mit den folgenden Unternehmen eine Vereinbarung über die Erstellung und Verbreitung einer Finanzanalyse / eines werblichen Dokuments, Artikels oder Interviews über von ihm emittierte Finanzinstrumente geschlossen: %

Ringler Consulting and Research GmbH hat bzw. wird für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung dieses Dokuments / Artikels / Interviews eine Aufwandsentschädigung (in Form von Aktien) seitens der folgenden Unternehmen erhalten: %
Pflichtangaben sowie offenzulegende Informationen. Erklärung zu Ersteller, Verantwortlichen und Emittent:
Ersteller und Veranwortlicher dieses Newsletters / Dokuments ist die Ringler Consulting and Research GmbH. An der Erstellung war Herr Carsten Ringler, Geschäftsführer der Ringler Consulting and Research GmbH, beteiligt. Für die Weitergabe oder die Verbreitung dieses Newsletters / Dokuments verantwortliche Person: Carsten Ringler

In diesem Newsletter wurde ein Artikel / die Firmenbeschreibung zu den folgenden Unternehmen gemacht: %

Wesentliche Informationsquellen: Die für die Erstellung dieses Newsletters / Dokuments herangezogenen wesentlichen Informationsquellen sind Veröffentlichung in einschlägigen Informationsdiensten (z.B. www.bloomberg.com, www.reuters.com, Google Finance, www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au), Veröffentlichungen von besprochenen Unternehmen sowie Interviewaussagen des Managements der Unternehmen.